Chronik

1977 gründeten Roswitha Bratka, Ursula Gondolf und Brigitte Engelbertz eine Kindertanzgruppe, die sich den Namen “Tanzströpp” gab. Die ersten Tanzschritte wurden unter der Leitung von Brigitte Engelbertz einstudiert. Die “Tanzströpp” waren dann bis 1991 in der Interessengemeinschaft Karnevalszug Marialinden e.V. von 1978 ein fester Bestandteil des Marialindener Karnevals.

Im Laufe der Jahre wechselten die Trainerinnen und die "Tanzströpp" wurden dann 1991 als Abteilung in die 1989 gegründete KGJM aufgenommen.
1998 wurden die "Tanzströpp" in kleine und große Tanzgarde geteilt und ihnen gleichzeitig einen neuen Namen gegeben. Aus den allseits bekannten "Tanzströpp" wurde die Tanzgarde der KGJM

Die "Große Tanzgarde der KGJM" bekam im Jahr 2002 neue Kostüme in den Farben Rot und Weiß. Doch diese hatten nach einer Session ausgedient.

Die Kostüme fingen an sich zu verfärben.

Es gab dann 2003 für die "Große Tanzgarde" nochmals neue Kostüme. Man entschloss sich, diese in den Vereinsfarben der KGJM anfertigen zu lassen.

Im September 2003 präsentierte sich die Tanzgarde der KGJM erstmals in Ihren neuen Rot-Schwarzen Kostümen.